Therapie

Nach erfolgter Anfertigung der therapeutischen Aufbiss – Schiene durch Zahnarzt und Dentallabor schließt sich eine intensive Physiotherapie über mehrere Wochen an. Die durch die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) über Jahre ausgelösten körperlichen Fehlhaltungen stehen dabei im Fokus der Therapie.
Verfahren aus der Manuellen Therapie, der Osteopathie, der Spiraldynamik, dem propriozeptiven Training, der gerätegestützten Krankengymnastik (KGG) oder die Matrix-Rhythmus-Therapie kommen dabei zur Anwendung.