Dr. med. Paul Ridder


Dr. med. Paul Ridder

1978 – 1986
Medizinstudium in München und Hansestadt Lübeck


1986 – 1990

Assistenzarztstellen in Chirurgie und Orthopädie in der Universität und im Städtischen Krankenhaus in der Hansestadt Lübeck, in Damp 2000 und in Northhallerton, Yorkshire, England.


1992 – 1993

Assistenzarzt in der Orthopädischen Rehaklinik, Theresienklinik, Bad Krozingen


von 1984 bis 2000

Erlangung von Zusatzbezeichnungen und Diplomen in:

- Chirotherapie
- Sportmedizin
- Neuraltherapie
- Akupunktur
- Atlastherapie nach Arlen
- Sonographie
- Applied Kinesiology
- Osteopathie

Weitere Kurse in Physikalischer Medizin, Brügger, etc.

April 1994
Erlangung des Arztes für Orthopädie

seit Oktober 1995
in eigener Praxis tätig

seit 1998
Aufbau des Therapiezentrums Jesuitenschloss 

 

Lehrerstatus

- Für die DGOM in der Osteopathie seit 2000

- Für die Universität Freiburg seit 1999

 

Auszug einiger Veröffentlichungen

1987
M.Otte,P.Ridder und J.Dageförde
In-vitro-Untersuchungen zur Pankreasenzymsubstitution
Deutsche Medizinische Wochenschrift


1989
M.Otte, P.Ridder und H.D.Gutowski
Substitutionsbehandlung der Pankreasinsuffizienz mit Pankreatin-Fertigarzneimitteln
Internist.prax..29


1989
P.Ridder, M.Otte
Vergleichende Untersuchungen von Pankreatin-Fertigarzneimitteln mit dem Inhaltsstoff Dimethylpolysiloxan
Die Medizinische Welt 


1998
P.Ridder
Kieferfunktionsstörungen und Zahnfehlstellungen mit ihren Auswirkungen auf die Körperperipherie
Manuelle Medizin 4-98


2000
P.Ridder
Die Rolle des Sakrums bei Rückenproblemen
Manuelle Medizin 3-2000

 

2004
Steinmetz A., Ridder P.-H., Reichelt A.
Craniomandibuläre Dysfunktion als ein Einflußfaktor für die Entstehung von Überlastungsbeschwerden bei Geigern
Wissenschaftspreis 2003 der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin

2007
Ridder P.-H.
Macht Kunst krank? Junge Disziplin Musikermedizin
Heft KiM 3/2007


Folgende Behandlungsverfahren werden eingesetzt:

(neben der klassischen Orthopädie und Sportmedizin)

 

- Osteopathie

- Applied Kinesiology 

- Behandlung von Kiefergelenksdysfunktionen 

- Akupunktur: Körper- und Ohrakupunktur

- Neuraltherapie

- Ernährungsberatung

- Orthomolekulare Medizin 

- Phytotherapie

 

Sonstige Informationen

2009 Eröffnung des 1.deutschen MedCenters für Spialdynamik in Freiburg 

 

Vom 01.12.1990 bis 14.10.1992 Ausbildung und Arbeit als Dozent beim Goethe Institut München, Mexiko-City und Freiburg. Unterbrechung dieser Tätigkeit bis zum 15.10.1994, um den Arzt für Orthopädie noch zu beenden. Danach Fortsetzung der Tätigkeit als Dozent beim Goethe-Institut Freiburg ab dem 01.06.1994 bis einschließlich 30.09.1996. In dieser Zeit Mitarbeit an einem neuen Oberstufencurriculum, viel kulturelles Management im und außerhalb des Instituts.

 

Mitglied der DGfMM (Deutsche Gesellschaft für Musikermedizin und Musikphysiologie).

Aufbau eines Zentrums für kranke Künstler, vornehmlich Musiker und Tänzer im Therapiezentrum St. Urban.


Vortragstätigkeit im In-/Ausland, u.a. Dänemark, Schweiz, USA und Australien.


Ausbildung als Tenor in Lübeck und Freiburg, Mitglied diverser Ensembles mit Konzerttourneen im In-/Ausland, Soloauftritte.